Start » Rückblick / Galerie

Jakobuslauf 2019

Bereits zum 2. Mal nahm die Budovereinigung am 21.Juli 2019 an dem 18.Jakobuslauf in Hettstedt teil. Diesmal gingen wir mit 18 Läufern an den Start. Die Veranstaltung wird alljährlich organisiert von Pfarrer Sebastian Bartsch (Kirchengemeinde St.Jakobi). Bevor Schirmherr Waldemar Cierpinski den Startschuss gab, wurde traditionell der Gottesdienst durchgeführt sowie ein Warm Up welches den Kindern sichtbar Freude bereitete. Die evangelische Grundschule „Martin Luther“ veranstaltete ausserdem einen Kuchenbasar und es gab eine Tombola.

Unsere Läufer erreichten folgende Platzierungen:

Beim Flitzi-Lauf erlangten Emil Stock ( 5. Platz), Arnim Wunderlich (7.Platz) sowie Oscar Wunderlich (10.Platz) und Theresa Stock (15.Platz) sehr gute Ergebnisse.

In der Kategorie Laufen (3 km) belegten Evi Krüger den 6. Platz sowie Jasmin Schubert den 18. Platz. Christian Stock erreichte einen guten 33. Platz in der Kategorie Laufen(7 km). In der Sparte Laufen (14 km) belegte Martin Schubert einen sehr guten 9.Platz.

Beim Wandern (3 km) sowie Wandern (8 km)waren unsere Sportler alleinige Starter und erreichten somit die besten Platzierungen. In der Kategorie Wandern (3 km )belegten Julia Berger sowie Antonia Krüger den 3. Platz, Max Berger den 2. Platz und Stefanie Wunderlich den 1.Platz. Claudia Berger erreichte hierbei den 5. Platz und Yvonne Krüger den 6. Platz.

Lotti Böke erreichte den 1. Platz, Elina Svenja Rietz den 2. Platz und Ulrike Böke den 3. Platz beim Wandern ( 8 km. )

Wir sicherten uns somit den 2. Platz in der Mannschaftswertung. Ein großes Dankeschön für die tolle Organisation, wir kommen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder.

Ich persönlich möchte mich bei allen Startern bedanken, es hat sehr viel Spass gemacht und ich hoffe ihr seid alle nächstes Jahr wieder mit dabei. Besonderen Dank möchte ich an Martin Schubert, Antonia Krüger sowie Evi Krüger richten die bereits zum 2. Mal mit dabei waren. Sowie ein herzliches Dankeschön an meine Familie im Einzelnen meinem Bruder Christian Stock, meiner Nichte Theresa und meinem Neffen Emil, dafür das ihr unseren Verein wiederholt unterstützt habt.

Im Namen des Vorstandes

Stefanie Wunderlich (Elternbeauftragte Budovereinigung Mansfelder Land)

Sommer,Himbeerbowle & Wasserschlacht

Bei allerschönsten Sommerwetter und gut organisierten Höhepunkten fand unser diesjähriges Sommerfest am 29.Juni statt.

Unser erstes Ausflugsziel war die Walbecker Schlosskirche,dort wartete bereits Hr. Theumer auf uns. Wir erhielten eine tolle Führung und erfuhren so viele interessante Einblicke in die Kirchengeschichte.Für die Kinder hatte er zusätzlich noch eine süße Überraschung dabei.

Im Anschluss wurden die Kinder in 4 Gruppen eingeteilt, welche an verschiedenen Stationen Rätsel und Aufgaben lösten. Die Teamleader Jasmin,Antonia, Andreas und Rene führten ihre Teams erfolgreich ans Ziel. Als Belohnung gabs im Dorfgemeinschaftshaus ein tolles Kuchenbuffet, sowie eine Candybar und natürlich auch Obst.

Ein Highlight des Tages war ohne Zweifel eine Wasserschlacht gewesen. Mit Wasserbomben, Eimern und Flaschen hatten die kleinen und großen Kinder eine Menge Spass.

Der Tag klang beim Grillen und gemütlichen Beisammensein aus.

Bedanken möchten wir uns bei Herrn Theumer sowie der Ortsbürgermeisterin von Walbeck, Frau Weinert.

Für die tolle Planung und Durchführung der Schnitzeljagd bedanken wir uns bei Antonia und Jasmin. Ihr habt euch echt sehr viel Mühe gegeben.

Vielen Dank auch an die Eltern die Kuchen, Salate und andere Köstlichkeiten dazu beigesteuert haben.

Für die Vorbereitung, die tatkräftige Unterstützung sowie das anschliessende Aufräumen ein riesengroßes Dankeschön an das Muttiteam im Einzelnen Claudia, Yvonne, Korinna,unser Grillmeister Rene, Ilka und Martin, sowie an unseren Vereinsvorsitzenden Matthias Bartholomä und seinen Stellvertreter Andreas Pick. Ohne Euch wäre so etwas nicht möglich ❤

Im Namen des Vorstandes

Stefanie Wunderlich ( Elternbeauftragte Budovereinigung ML)

Nachwuchs mit guten Leistungen zur Weltmeisterschaft

Gleich 7 Sportler der Sektion Ju Jitsu waren am 22.Juni 2019 bei der Weltmeisterschaft in Stendal am Start. Es wurde in den Disziplinen Kata und Kumite gekämpft. Die Disziplin Kata wurde am Mittag durch eine Siegerehrung beendet.

Unsere Sportler konnten sich im Kumite gut durchsetzen und erreichten ausgezeichnete Platzierungen, obwohl es für einige Sportler die ersten Wettkämpfe waren.

Am Ende erzielten unsere Sportler folgende Ergebnisse: 1.Platz und somit eine Goldmedaille gingen an Jasmin Schubert (Senioren-70 kg) und Evi Krüger (Jugend C-40kg). Eine Silbermedaille (2.Platz) gab es für Martha Bartsch (Jugend C-40kg). Lydia Bartholomä (Jugend C-40 kg), Esther Bartsch (Jugend C- 40 kg) sowie Janis Ackermann (Jugend B- 60kg) konnten sich über Bronzemedaillen freuen. Einen hart erkämpften 5.Platz gab es für Oskar Richter (Senioren B-70kg)

Gekämpft wurde auf 2 Matten, ein Team von Kampfrichtern und Kampfrichterassistenten sorgte für einen geordneten Kampfablauf. Die Kämpfe verliefen in allen Klassen fair. Verletzungen und Fehltritte gab es kaum. Unser Dank, Anerkennung und Glückwünsche an das Stendaler Team für die Ausrichtung der Weltmeisterschaft.

Judo-Opa bedankt sich

Der Sektionleiter Hans Jürgen Tschentke bedankt sich bei den großen und kleinen Sportfreunden für das zutreffende Überraschungsgeschenk.

„Judo forever“. Danke nochmals.

1. Hettstedter Judoturnier am 30. März 2019

Bereits am Freitag zur Trainingszeit begannen die Vorbereitungen zum Aufbau der Wettkampffläche und dem dazu gehörigen Equipment. Viele fleißige Hände waren dabei und halfen kräftig mit, denn die Budovereinigung wollte ein guter Gastgeber für die über 50 angemeldeten Sportler/innen aus 7 Vereinen sein. Das Turnier war für die Altersklassen U11, U13 und U15 ausgeschrieben. Aus der Mansfelder Region hatten die Vereine ASV Sangerhausen, PSV Sandersleben und die Budovereinigung Mansfelder Land ihre Sportler/innen in die Wettkampflisten eingeschrieben.

Bevor am Sonnabend das erste Hajime erklang, wurden Anna Doro Wagner und Erik Meyer mit der Einladung zur jährlich stattfindenden Nachwuchssportlerehrung des Landkreises Mansfelder Land ausgezeichnet. Auf zwei Tatamis mussten in 17 Gewichtsklassen 63 Einzelkämpfe ausgetragen werden, ehe die Sieger geehrt werden konnten. In der Vereinswertung erkämpfte sich die SG Motor Halle mit 37 Wertungspunkten Platz eins vor der Budovereinigung Mansfelder Land mit 35 Punkten. Dritte wurde die ASV Sangerhausen mit 25 Punkten. Unsere Sportler konnten sich gut durchsetzen und erreichten ausgezeichnete Platzierungen, obwohl es für einige Sportler die ersten Wettkämpfe waren. Turniersieger wurden Evi Krüger, Anna Doro Wagner und Lydia Bartholomä. Zweite Plätze belegten Xenia Rühlich, Eirik Rühlich, Jens Gross, Johanna Weber. Dritte Plätze erkämpften sich Tom Lokotsch, Jasmin Ackermann, Esther Bartsch, Cayenne Kurtze, Lotti Böke und Singh Sodhi. Wie so oft hat das „Mutti-Team“ durch seine tolle Betreuung in der Pausenversorgung für das gute Gelingen des Turniers beigetragen. Dafür Allen vielen Dank.

Die vollständige Ergebnisliste finden Sie hier.