Start » Hettstedt bewegt 2019

Hettstedt bewegt 2019

Am Samstag den 24.August lud der Kreissportbund und die Stadt Hettstedt zusammen mit der Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen- Anhalt zu „Hettstedt bewegt“ ein. Von 10-18 Uhr gabs im Freibad Hettstedt allerlei Vereine und Bewegungsmöglichkeiten zu entdecken.

Der Vizepräsident des Kreissportbundes Mansfelder Land e.V. Manfred Lenz sowie der Bürgermeister der Stadt Hettstedt Hr. Fuhlert eröffneten die Veranstaltung. Im Anschluss haben die Damen der Aqua-Fitness ihr Können gezeigt und das Beachvolleyballturnier des MSV Hettstedt wurde eröffnet.

Neptun nahm einen Teil der Budovereinigung in sein Gewahrsam

Um 12 Uhr war es soweit und Neptun entstieg aus seiner Wasserwelt. Seine Nixen und Häscher hatte er mit dabei und seine „Opfer“ Claudia Berger, Lennart Tressel sowie Lotti Böke und Arnim Wunderlich konnten trotz Fluchtversuchen ihrem „Schicksal“ nicht entrinnen.

Mit dem Erhalt ihrer neuen Namen „quirlige Qualle“, „bissiger Piranah“ „missmutige Miesmuschel“ sowie „blauäugiger Buntbarsch“ und dem Genuss eines scheußlichen Getränkes ging es zur Taufe ins kühle Nass.

Unsere Schüler und Übungsleiter lockten immer wieder mit einzelnen Trainingseinheiten kleine und große Zuschauer an.

Um 13 Uhr spielte das Kolping Orchester einige schöne Musikstücke. Im Anschluss führten die Turner des Blau Weiss Hettstedt ihr Programm auf.

Die einzelnen Sektionen Judo, Ju Jitsu und Karate zeigten Ihr Können.

Dann wurde es für uns ernst. Pünktlich um 15 Uhr wurde mit der traditionellen Begrüßung unser Auftritt eingeleitet. Die Moderation übernahm unser Vorsitzender Matthias Bartholomä zusammen mit Herrn Fuhlert und Frau Fuhlert.

Unsere Schüler zeigten zuerst die sehr wichtigen Elemente der Fallschule. Beim Durchreisser, Kopfstand und Sturz vorwärts gewann das Publikum einen Eindruck davon das Kampfsport eben nicht nur „draufhauen“ bedeutet.

Christopher Lee Faix und Erik Meyer führten einige Würfe und Festhaltetechniken aus dem Bereich Judo auf.

In der Sektion Ju Jitsu boten Jasmin Ackermann, Chayenne Kurtze sowie Ulrike Böke einige Verteidigungstechniken dar. Bevor Jasmin Schubert und Lydia Bartholomä einige Elemente des Freikampfes zur Schau stellten.

Den Abschluss des Auftrittes bildete die Sektion Karate. Rene Gorisch, Antonia Krüger sowie Maximilian Berger zeigten verschiedene Einheiten aus Kumite, Kihon und Kata.

Gedankt wurde es mit Beifall des Publikums und einigen Mutigen die gleich mitgemacht haben.

Eine sehr schön organisierte Veranstaltung, die uns eine tolle Plattform zur Präsentation gegeben hat. Die vielen Angebote haben unsere Schüler gerne genutzt und die Abkühlung im kühlen Nass war bei den Temperaturen genau das Richtige. Gerne sind wir im nächsten Jahr wieder dabei.

Danke an die Verantwortlichen dieser Veranstaltung. Ebenso ein grosses Dankeschön an alle anwesenden Schüler und Eltern die den ganzen Tag unseren Stand mitbetreut haben.

Im Namen des Vorstandes

Stefanie Wunderlich

Schreibe einen Kommentar